Circular Economy

Thema: Entwurf und Sanierung: Konzepte für klimapositive Gebäude

15.12.2020
13.30 – 15.00 Uhr

Ort: Online
Punkte für den Lizenzerhalt: 2

Gebühren
75,– € (Mitglieder)
98,– € (Nichtmitglieder)

Veranstaltungsort

Online

An der Online-Veranstaltung können Sie per Computer, Tablet oder Smartphone teilnehmen. Sie erhalten von uns die Einwahldaten spätestens 3 Werktage vor der Veranstaltung und können sich dann über den Browser oder die GoToMeeting App einwählen.

Sollten Sie Probleme mit der Audioqualität haben, gibt es zudem die Möglichkeit sich zusätzlich über ein Telefon einzuwählen. 

 

Entwurf und Sanierung: Konzepte für klimapositive Gebäude

Der Immobiliensektor spielt zum Erreichen der Klimaschutzziele eine zentrale Rolle, das belegen viele Studien. Daher muss das Ziel sein, dass unsere Gebäude klimapositiv werden. Hierfür muss der CO2-Ausstoß, der durch das Gebäude und dessen Nutzung verursacht wird, geringer sein als die Emissionen, die durch die Eigenproduktion und den Export von treibhausgasfreier Energie am Gebäude vermieden werden. Herr Rammig zeigt anhand von Beispielen aus dem Entwurf und der Sanierung auf, welche Richtlinien sich in der Praxis bewährt haben.  

Referent

Matthias Rammig, Consultant Sustainable Building Design, Transsolar Energietechnik GmbH

Matthias Rammig schultert zwei Aspekte des klimagerechten Bauens - Architektur und Klimaingenieruwesen. Mit ganzheitlichem Blick auf integrale Planung versteht er sowohl den architektonischen als auch den ingenieurstechnischen Ansatz. Das erleichtert die Vermittlung komplexer Sachverhalte der Strategien an das Designteam und fruchtet in erfolgreichen Projekten mit renommierten Architekten. Er leitet weltweit Projekte unterschiedlicher Skalierung und Komplexität. Er vertieft ständig sein Wissen und teilt es als Mentor, als Dozent als Universitäten und auch auf internationalen Symposien. 

mehr Informationen zu den Seminaren

 

Lizenzerhalt

Dieses Seminar wird mit 2 DGNB Weiterbildungspunkten angerechnet, womit die Lizenz des DGNB Consultants und DGNB Auditors für das laufende Jahr aufrechterhalten wird.


Änderungen sind vorbehalten.

 

Drucken