DGNB

Circular Economy


Das Konzept der Circular Economy ist ein Lösungsansatz, wenn es darum geht, das Müllaufkommen zu reduzieren und Ressourcen wertzuschätzen. Dabei müssen kreislauffähige Stoffströme schon im Entwurf geplant werden. Insbesondere Konstruktion und Materialwahl bieten viele Optionen. Nach dem Lebensende eines Gebäudes ist ein nachhaltiger Rückbau der Schlüssel zur Werterhaltung der Baustoffe.

Kommende Termine

 

Termin Thema Referent
8. Juni 2021

10.00 – 11.30 Uhr
und 13.30 - 15.00 Uhr
Umgang mit Baumaterialien im Sinne der Kreislaufwirtschaft

Die Entscheidung für oder gegen bestimmte Baumaterialien prägt ein Gebäude grundlegend. Jörg Finkbeiner von Partner und Partner Architekten eröffnet neue Perspektiven auf Materialwahl und nähert sich den Auswahlparametern in ungewohnter Weise.

> Jetzt anmelden
Jörg Finkbeiner
Geschäftsführer Partner und Partner Architekten 
22. Juni 2021

10.00 - 11.30 Uhr
und 13:30 - 15.00 Uhr
Biobasierte Materialien und Baustoffe für den Wandel

Das Spektrum an neuen, biobasierten Materialien, wie beispielsweise Hanf, Flachs oder Zyzelium, ist riesig und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Baubranche extrem vielfältig. Das Seminar gibt Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse und widmet sich erfolgreichen Projekten. Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Smart Circular Bridge Projekt (https://www.nweurope.eu/projects/project-search/smart-circular-bridge-scb-for-pedestrians-and-cyclists-in-a-circular-built-environment/) liegen, einem europäischem Forschungsprojekt, das mit Bio-Verbundwerkstoffen arbeitet und von 2021-2023 insgesamt drei Brücken in NL und D realisieren wird. Aber auch weitere Anwendungen im Bauwesen (z. B. Stützen oder ein Dachtragwerk) werden diskutiert.

> Jetzt anmelden
Patrick Teuffel
Inhaber TEUFFEL ENGINEERING CONSULTANTS Ingenieurgesellschaft Mbh und Professor bei der Eindhoven University of Technology
28. Juli 2021

10.00 - 11.30 Uhr
und 13:30 - 15.00 Uhr
Der Mehrwert von Cradle to Cradle Produkten für nachhaltiges Bauen

In der Bauwirtschaft existieren eine Fülle von Produktzertifizierungen und obwohl diese meist Sicherheit geben sollen, verursacht die Pluralität der Labels häufig Verunsicherung. Dieses Seminar beschäftigt sich mit Produktlabels zu den Themen Circular Economy bzw. mit der Cradle to Cradle Zertifizierung. Wie wirkt sich die Zertifizierung auf ein Bauprodukt aus? Welche Wechselwirkungen zur DGNB Gebäudezertifizierung sind nachweisbar? Und was muss ich wissen, um mich zu entscheiden?
Nach der Beantwortung dieser und weiterer Fragen runden ein Beispielprojekt, bei dem 95% der Materialien Cradle to Cradle zertifiziert sind, und Einblicke in die Arbeit namhafter Unternehmen mit Produktzertifizierungen die Veranstaltung ab.

> Jetzt anmelden
Christina Raab
Vizepräsidentin Cradle to Cradle Products Innovation Institute

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt anmelden

Für DGNB Auditoren und Consultants:

Mehr Infos zu den Weiterbildungspunkten für die einzelnen Veranstaltungen der DGNB Seminarreihen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht der DGNB Seminarreihen

Ihre Ansprechpartnerin

Maresa Schmid
Geschäftsentwicklung Akademie
Telefon: +49 711 722322-74
m.schmid at dgnb.de